Fußball

Hybridrasen CombiGrass® auf Fußballplätzen

EUROGREEN Hybridrasen CombiGrass® eignet sich hervorragend für den Einsatz auf der gesamten Spielfläche. Eine ebene sowie optisch ansprechende Spielfläche über den gesamten Sportrasenplatz lassen eine optimale Bespielbarkeit des Rasens zu. Das Rasenspielfeld wird belastbarer. Der Nutzungszuwachs von 1 bis 2 Stunden pro Tag, gegenüber nicht armierten Rasensportflächen, läßt mehr Spielbetrieb zu. Sowohl optisch wie auch spieltechnisch gibt es keinen Unterschied zu einer reinen Rasenfläche. Bezogen auf die Rasennarbe bedecken die Fasern etwa 11 % der Fläche. Ist eine Grasnarbe nahezu komplett abgespielt, sind die Kunststofffasern immer noch sichtbar.
Soweit sollte man es aber nicht kommen lassen. Bei Einhaltung der empfohlenen Pflegemaßnahmen entfällt die bisher übliche Regenerationspause im Sommer. Auch im Winterhalbjahr sind nur bei extremem Frost und bei Frost-/ Tauwechsel Einschränkungen möglich. Somit ist er nahezu ganzjährig bespielbar.

Ein weiterer großer Pluspunkt des Hybridrasens ist die Möglichkeit einer Teilbestückung. So können stark bespielte und in der Folge abgenutzte und lückige Bereiche einer Sportrasenfläche (Torräume, T-Linie) mit Hybridrasen CombiGrass® verstärkt werden.

Vorher: der auszutauschende Torraumbereich wird festgelegt

Frisches Grün für Fohlen

Hybridrasen - Trainingsfläche/Ballpendelanlage Borussia Mönchengladbach am 21.04.2015 (Foto EUROGREEN)

Patchwork in Jindřichův Hradec / Tschechien

Komplette Rekonstruktion mit 7 Hybridrasenflächen in Jindřichův Hradec / Tschechien. Die hellbraunen Bereiche wurden neu eingesät und werden in Kürze "ergrünen". Die mit Hybridrasenflächen versehenen Bereiche werden im Spielbetrieb am meisten beansprucht. Die kleineren Hybridrasenflächen (links und rechts) werden im Trainingsbetrieb stark beansprucht, unter anderem durch Aufstellen von Toren um "Kleinspielfelder“ zu ermöglichen. (Foto EUROGREEN)
Nachher: Neu, wieder grün und ohne Lücken, die Streifen wachsen in nächster Zeit zu